aktuelles

weiter zu termine

Inspiration Barock

Nach dem Projekt „Bonjour de la Ruhr“ zum Kulturhauptstadtjahr 2010 mit Musik renommierter Komponisten aus dem Ruhrgebiet, stellt das GuitArtist Quartett erneut ein außergewöhnliches Programm mit bislang ungehörten Transkriptionen und neuen Kompositionen vor.

Die Pracht der Barockmusik strahlt bis in unsere Zeit, und hat immer wieder Komponisten zu einer Auseinandersetzung mit dieser Epoche angeregt. Den Schwerpunkt des neuen Programms bilden Werke bedeutender Musiker, die sich durch die Musik ihrer kongenialen Vorgänger haben inspirieren lassen.

Spannende musikalische Begegnungen über die Jahrhunderte hinweg finden statt: So treffen sich Sergei Rachmaninoff und Johann Sebastian Bach in der Partita in E, Maurice Ravel und Francois Couperin in der Transkription der Orchestersuite „Le tombeau de Couperin“ und der Brasilianer Heitor Villa- Lobos und J. S. Bach in „Bachianas Nr. 5“.

Die barocken Meister inspirierten sich auch gegenseitig, insbesondere Bach studierte die Musik Antonio Vivaldis, und seine Bearbeitung des berühmten Concertos op. 3, 11 aus „L'estro armonico“ wurde vom GuitArtist Quartett auf 4 Gitarren übertragen. Inspiration Barock wird mit eigenen Kompositionen, weiteren Transkriptionen von Bach und Pachelbel abgerundet.

→ weitere Infos und Hörbeispiele

DVD „Bonjour de la Ruhr“ erschienen:

Im November 2011 ist die DVD-Dokumentation zu diesem außergewöhnlichen Musikprojekt erschienen. Musik und Interviews mit allen Komponisten und Musikern. 180 Minuten Spielzeit!